Ökonomen: Geringe Folgen durch US-Strafzölle für tschechische Firmen

03-10-2019

Die tatsächlichen Folgen der geplanten amerikanischen Zölle auf ausgewählte Waren aus der EU dürften für tschechische Firmen nicht allzu groß sein. Wirtschaftsanalytiker schätzen die Gesamtverluste auf weniger als eine Milliarde Kronen (40 Millionen Euro), wie die Presseagentur ČTK berichtete.

Der Verband tschechischer Exporteure hält eine Bewertung allerdings für verfrüht. Bei einer weiteren Eskalation des Streits könnte künftig auch der Maschinenbau hierzulande betroffen sein, warnte Verbandschef Jiří Grund. Die USA wollen noch im Oktober Strafzölle auf Käse, Wein und andere EU-Produkte erheben. Dies gilt als Vergeltung für Subventionen für den Flugzeughersteller Airbus.