Oberbürgermeister von Kladno tritt vom Amt zurück

07-04-2004

Der Oberbürgermeister der mittelböhmischen Stadt Kladno, der Bürgerdemokrat Milan Volf, ist von seinem Amt zurückgetreten. Nach zwei Wochen in Haft ist Volf am Mittwoch freigelassen worden. Die Ermittlung gegen ihn läuft jedoch weiter. Er steht unter Verdacht, den Eishockey-Klub von Kladno gesetzeswidrig subventioniert sowie einen Audi-Dienstwagen ohne Auswahlverfahren erworben zu haben. Er fühle sich nicht schuldig, sein Rücktritt sei jedoch im Interesse der Stadt und der Demokratischen Bürgerpartei, führte Volf in einem Brief an den Magistrat an.