NS-Unrecht: Tschechische Roma bekommen Entschädigung von Deutschland

04-08-2016

Tschechische Roma, die in den 1940-er Jahren das Konzentrationslager überlebten, bekommen von Deutschland eine einmalige Entschädigung in Höhe von 2500 Euro. Darüber berichtete der Nachrichtenserver „Hlídací pes“. Das tschechische Außenministerium bestätigte die Information. Die Entschädigung erhalten die letzten 15 lebenden NS-Opfer. Das Bundesaußenministerium zahlt die Entschädigung aus dem Fonds für nichtjüdische Opfer aus. Die Roma-Verbände beantragten die Entschädigung durch die Vermittlung des tschechischen Außenministeriums vor mehr als einem Jahr.