Neuseeland stärkt Zusammenarbeit mit Tschechien

11-10-2004

Neuseeland muss enge Beziehungen zu den EU-Ländern pflegen. Dies sagte die Generalgouverneurin Neuseelands Silvia Cartwright nach dem Treffen mit Präsident Václav Klaus am Montag auf der Prager Burg. Im Falle der Tschechischen Republik möchte Cartwright die Zusammenarbeit im Bildungsbereich und den Handelsaustausch stärken. Auf der Prager Burg wurde ein Abkommen über den so genannten "Arbeitsurlaub" unterzeichnet, mit dem vor allem jungen Tschechinnen und Tschechen ermöglicht wird, auf Neuseeland eine Arbeitsbewilligung für kurze Zeit zu bekommen.