Neues tschechisches Kontingent bricht nach Afghanistan auf

10-09-2004

Fünfzehn tschechische Soldaten sind am Freitagmorgen in die afghanische Hauptstadt Kabul aufgebrochen. Für das nächste halbe Jahr lösen sie ihre Kollegen ab, die dort bereits seit März in der ISAF-Mission der NATO im Einsatz sind und am 22. September nach Tschechien zurückkehren werden. Bis dahin werden sie ihre neuen Kollegen einweisen und ihnen die anvertrauten Aufgaben übergeben. Den Kern des tschechischen Kontingents in Afghanistan bilden Sprengstoffexperten, daneben gibt es aber etwa auch Meteorologen, die auf dem Flughafen in Kabul zum Einsatz kommen. Unter den fünfzehn Soldaten sind auch zwei Frauen.