Neuer Gesetzentwurf über Sozialdienste

22-09-2005

Die tschechischen Bürger sollen künftig eine viel größere Chance haben, darauf Einfluss zu nehmen, ob sich in einer schwierigen Soziallage ihre Familie bzw. ein Sozialassistent um sie kümmert oder ob sie in einem Heim untergebracht werden sollen. Diese Chance soll durch einen Gesetzentwurf über die Sozialdienste gegeben werden, der am Donnerstag in den zuständigen Ausschüssen des Abgeordnetenhauses diskutiert wird. Das Kabinett schlug des Weiteren vor, dass die Bedürftigen, die auf die Betreuung durch andere angewiesen sind, bestimmte Zuschüsse vom Staat bekommen. Die Regierungs- sowie die Oppositionspolitiker sprechen in diesem Zusammenhang von einer lange erwarteten und fast revolutionären gesetzlichen Norm.