Nationaltheater: Topolanek soll sich in Streit um Chef einschalten

28-09-2006

Die Chefs der drei künstlerischen Abteilungen am Tschechischen Nationaltheater haben in einem offenen Brief Premier Mirek Topolanek aufgefordert, sich in den Streit um die Abberufung von Nationaltheater-Direktor Daniel Dvorak einzuschalten. Der neue Kulturminister Martin Stepanek hatte Dvorak unmittelbar nach seinem Amtsantritt mit Hinweis auf Unstimmigkeiten bei der Verwaltung des Theaters abgesetzt. In dem Brief heißt es, der Schritt sei unbegründet und die Stellungnahmen von Stepanek seien unvollständig und verzerrend. Die Umstände der Abberufung hatten in der tschechischen Kulturszene Empörung ausgelöst.