Nationaltheater feiert 100. Staatsgründungstag mit Smetanas Oper Libuše

Am Nationaltheater in Prag wird zum 100. Gründungstag der Tschechoslowakei eine neue Inszenierung von Bedřich Smetanas Oper Libuše aufgeführt. Das Theater veröffentlichte am Mittwoch die Details zu dem Stück. Demzufolge liegt die Regie bei Theaterintendant Jan Burian, das Orchester spielt unter der Leitung von Opernchef Jaroslav Kyzlink. In der Titelrolle singen Dana Burešová und Iveta Jiříková, in der männlichen Hauptrolle des Přemysl wechseln sich Svatopluk Sem und Adam Plachetka ab.

Komponist Bedřich Smetana hatte gefordert, dass sein Werk zu besonders feierlichen Anlässen im tschechischen Leben gespielt werden solle. Die Libuše gehört seit der Gründung des Nationaltheaters im Jahr 1883 zu dessen Repertoire. Zuletzt wurde die Oper 1995 einstudiert. Die Premieren der neuen Inszenierung finden am 14. und 16. September statt.