Nationalmuseum erhält Lizenz für Ausgrabungen in Syrien

12-06-2019

Das Prager Nationalmuseum hat vom syrischen Denkmalschutzamt eine Lizenz für archäologische Ausgrabungen erhalten. Ein entsprechendes Abkommen wurde am Sonntag unterzeichnet, wie das Museum in einer Pressemeldung am Mittwoch mitteilte. Konkret geht es um Forschungen in Tell Al Shameh- Naher-el-arab nahe der Mittelmeerstadt Latakia. Dort befinden sich Siedlungen aus der Bronze- und Eisenzeit.

Es ist nicht die erste Kooperation zwischen dem Prager Nationalmuseum und den Stellen in Syrien. Derzeit läuft in Damaskus eine Ausstellung über tschechische Burgen. Es war das erste museale Projekt aus dem Ausland in dem Bürgerkriegsland seit vielen Jahren.