Nationalbank korrigiert Wirtschaftsaussichten nach unten

Die Nationalbank hat die Wirtschaftsaussichten für Tschechien in diesem Jahr deutlich nach unten korrigiert. Demnach soll das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 2,9 Prozent wachsen. Zuvor hatte die Prognose bei einem Plus von 3,3 Prozent gelegen.

Zugleich senkte die Nationalbank die Schätzung für das Ergebnis im vergangenen Jahr. Anstatt eines Wachstums von 3,1 Prozent dürften es nur 2,8 Prozent sein, teilte Nationalbankgouverneur Jiří Rusnok am Donnerstag mit.