Nachwahlen zum Senat in zwei Wahlbezirken

09-10-2004

Im vierten Prager Stadtbezirk sowie im südmährischen Kreis Znojmo (Znaim) wurden am Samstag Nachwahlen zum Senat abgehalten. Beide Urnengänge waren notwendig geworden, weil die bisherigen Senatoren aus diesen Bezirken im Juni ins Europaparlament gewählt wurden. Sowohl in Prag als auch in Znaim bekamen die Kandidaten der oppositionellen Demokratischen Bürgerpartei ODS die meisten Stimmen. Beide konnten jedoch keine absolute Mehrheit erzielen, in einer Woche werden daher Stichwahlen über die Neubesetzung der zwei Senatorensitze entscheiden. Der Senat, die Obere Kammer des tschechischen Parlaments, hat entsprechend den 81 Wahlkreisen 81 Sitze. Normalerweise wird alle zwei Jahre ein Drittel der Senatoren für eine sechsjährige Amtsperiode gewählt.