Nachrichtendienst-Jahresbericht: Prorussische Aktivisten größte Gefahr für Tschechien

26-11-2019

Die größte Gefahr für die verfassungsmäßige Ordnung Tschechiens seien im vergangen Jahr Desinformationskampagnen prorussischer Aktivisten gewesen. Dies geht aus dem aktuellen Jahresbericht des zivilen Nachrichtendienstes (BIS) hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach hätten die Aktivitäten Russland-orientierter Gruppen gegen die Mitgliedschaft Tschechiens in der Nato und EU in den vergangenen Jahren massiv zugenommen. Außerdem hat man laut dem Bericht eine erhöhte Spionageaktivität Chinas hierzulande festgestellt.

Sowohl die heimische rechts- sowie linksextremistische Szene habe im vergangenen Jahr stagniert, heißt es in dem Bericht. Ebenso seien die Autonomen in Tschechien nicht nennenswert in Erscheinung getreten.