Nach Stallbrand in Kladruby haben Aufräumarbeiten begonnen

21-01-2020

Eine Spezialfirma hat am Dienstag mit der Beseitigung der Schäden begonnen, die durch einen schweren Brand in einem Schweinestall in Kladruby bei Rokycany verursacht wurden. In der Feuersbrunst sind nach jüngsten Angaben insgesamt 400 Zuchtschweine und 1400 Ferkel umgekommen. Am Dienstagnachmittag wurden die ersten drei Container mit verbrannten Tieren in eine Kafillerei im nordböhmischen Mimoň / Niemes gebracht.

Der Brand in der Stallanlage war in der Nacht zu Montag in dem westböhmischen Anwesen ausgebrochen. Zur Brandbekämpfung waren zehn Löschzüge der Feuerwehr im Einsatz. Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Schaden rund 35 Millionen Kronen (1,4 Millionen Euro).