Musikfestival in Litomysl zu Ende

04-07-2005

Gustav Mahlers "Lied von der Erde" beendet am Montagabend das 47. Internationale Opernfestival im mährischen Litomysl. Das nach dem Prager Frühling zweitälteste tschechische Festival der klassischen Musik, das regelmäßig in der Geburtsstadt des Komponisten Bedrich Smetana über die Bühne geht, bot dem Publikum dieses Jahr insgesamt 24 Konzerte. Im Rahmen des Programms, dessen Leitmotto "Versöhnung" den 60. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkrieges reflektieren sollte, erklangen z.B. die Leningrader Symphonie von Dimitri Schostakowitsch oder Karl von Webers Requiem. Die dominanten Programmpunkte des Festivals von Litomysl waren jedoch große vokalinstrumentale Werke, Oratorien und Opern. Mit dem "Lied von der Erde" tritt Dagmar Peckova gemeinsam mit dem österreichischen Tenor Herbert Lippert auf.