Motorradrennsport: Tscheche Kornfeil Neunter beim Grand Prix in Brünn

04-08-2019 aktualisiert

Beim tschechischen Grand Prix der Motorradrennfahrer am Sonntag auf dem Masaryk-Ring bei Brno / Brünn hat Lokalmatador Jakub Kornfeil in der Klasse Moto3 einen guten neunten Platz belegt. Der 26-jährige Tscheche konnte damit zwar nicht seinen hervorragenden dritten Platz aus dem Vorjahr wiederholen, doch ihm gelang vor heimischem Publikum eine tolle Aufholjagd. Nach dem verkorksten Zeittraining am Samstag war Kornfeil nämlich nur von Startplatz 20 ins Rennen gegangen. Sechs Plätze vor ihm war sein Landsmann Filip Salač gestartet. Doch der 17-Jährige stürzte bereits in der ersten Runde und musste das Rennen früh beenden.

Den WM-Lauf in der Klasse Moto3 hat der Spanier Arón Canet gewonnen, der sich damit an die Spitze der Gesamtwertung setzte. Nach dem kompletten Renntag, zu dem auch die WM-Läufe der Klassen Moto2 und Moto GP gehörten, registrierten die Veranstalter eine Besucherzahl von 186.793 Zuschauern. Das war eine ähnlich hohe Anzahl wie im vergangenen Jahr, als 187.000 Menschen den Grand Prix der Tschechischen Republik besucht hatten.