Ministerium für Regionalentwicklung will Wohngenossenschaften fördern

05-04-2019

Das Ministerium für Regionalentwicklung bereitet eine Programm zur Förderung genossenschaftlichen Wohnens vor. Dies bestätigte Ressortchefin Klára Dostálová gegenüber der Presseagentur ČTK am Freitag. Solche Maßnahmen würden sinnvoller sein als ein Gesetz zum sozialen Wohnungsbau, so die parteilose Ministerin. Dennoch würde sie einen entsprechenden Abgeordnetenvorschlag im Parlament unterstützen.

Tschechien kämpft seit einigen Jahren mit akuter Wohnungsnot und massiv steigenden Immobilienpreisen. Gründe dafür sind unter anderem die Privatisierung von staatlichen Wohnungen sowie die langsame Umsetzung von Bauvorhaben. Laut Ministerin Klára Dostálová könnte ein erster Entwurf für die Förderung von Genossenschaftswohnungen im Mai fertig sein.