Minister lehnen pauschalen Stellenabbau im öffentlichen Dienst ab

04-03-2019

Eine Mehrheit im tschechischen Kabinett lehnt den Vorschlag von Finanzministerin Alena Schillerová ab, pauschal zehn Prozent der Stellen im öffentlichen Dienst zu streichen. Dies berichtete das Nachrichtenportal Novinky.cz am Montag vor Beginn der Kabinettssitzung.

Schillerová sucht nach Sparmöglichkeiten im Staatshaushalt für kommendes Jahr. Deswegen hat die Finanzministerin ihre Kollegen und Kolleginnen zur Mitarbeit aufgefordert. Einer ihrer Vorschläge lautete, zehn Prozent der Staatsbediensteten zu entlassen.