Militärpolizei ermittelt zur Veröffentlichung vertraulicher Informationen

Die Militärpolizei hat Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Durchsickern vertraulicher Informationen eingeleitet. Diese betreffen eine geheime Operation tschechischer Streitkräfte in Afghanistan. Verteidigungsminister Lubomír Metnar informierte über die Ermittlungen am Montag Premier Andrej Babiš (Ano) und die Öffentlichkeit. Weitere Details wollte er nicht mitteilen.

Vor zwei Wochen berichtete die Tageszeitung Lidové noviny, die tschechischen Sondereinheiten hätten sich an der Operation beteiligt, bei der Drahtzieher des Anschlags auf tschechische Soldaten im August in Bagram getötet beziehungsweise verhaftet worden seien. Die Veröffentlichung der Informationen wurde von Sicherheitsexperten kritisiert. Der Verteidigungsminister ließ diese überprüfen, nachfolgend wurden die Ermittlungen eingeleitet.