Milan Kubek neuer Präsident der Tschechischen Ärztekammer

14-01-2006

Auf dem außerordentlichen Kongress der Tschechischen Ärztekammer (CLK) in Prag ist am Samstag Milan Kubek, der Vorsitzende des Ärzte-Gewerkschaftsklubs, zum neuen Präsidenten der Kammer gewählt worden. In einer Kampfabstimmung hatte sich Kubek dabei im zweiten Wahlgang mit 174 zu 149 Stimmen gegen seinen Gegenkandidaten Martin Jan Stransky durchgesetzt. Kubek tritt damit die Nachfolge von David Rath an, der seit November vorigen Jahres das Amt des tschechischen Gesundheitsministers innehat. David Rath, der sich in den zurückliegenden zwei Monaten mit mehreren unpopulären Maßnahmen zur Sanierung des Gesundheitswesens mehr Feinde als Freunde geschaffen hat, wurde es auf den Kongress nicht gestattet, eine Grußbotschaft an die Delegierten zu entrichten. Da sich die Mehrheit der Delegierten gegen seinen Auftritt ausgesprochen hatte, erhielt Rath keine Rederlaubnis.