Mehr illegale Einwanderer in Tschechien

25-05-2019

Im vergangenen Jahr wurden in Tschechien 4992 illegale Einwanderer aufgegriffen. Die Zahlen veröffentlichte das Innenministerium am Wochenende, am Montag will das Ressort der Regierung vorlegen. Demnach befanden sich 2018 ganze 254 Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus mehr in Tschechien als noch im Jahr zuvor.

Laut dem Bericht kommen die meisten illegalen Einwanderer in Tschechien aus der Ukraine, gefolgt von Moldawiern, Vietnamesen und Russen. Meist würden sie durch Asylanträge, gefälschte Papiere oder Scheinehen einen Aufenthaltsstatus fingieren, so das Ministerium.