Mehr Arbeitslose in Tschechien, Langzeitarbeitslosigkeit sinkt

07-02-2006

Die Anzahl der Arbeitslosen in Tschechien ist im letzten Quartal des vergangenen Jahres um 2000 Personen gestiegen. Zum Jahresende 2005 wurden insgesamt 404.800 Arbeitslose in Tschechien registriert, die Arbeitslosenquote betrug zu diesem Zeitpunkt 7,8 Prozent, so die Internationale Arbeitsorganisation (ILO). Die Anzahl der Langzeitarbeitslosen ist dagegen gesunken. Sie stellen jedoch nach wie vor mehr als die Hälfte der Arbeitsuchenden dar. Die Mehrheit der Arbeitslosen in Tschechien sind Leute mit einer Grundschulausbildung und keinem Abiturabschluss. Das geht aus den Angaben des Tschechischen Statistikamtes hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurden.