Mehr als 13.000 Besucher bei Fest im Unesco-geschützten Holašovice

24-07-2016

Insgesamt mehr als 13.000 Menschen haben das traditionelle Bauernfest im Unesco-geschützten Dorf Holašovice / Hollschowitz besucht. Das Fest im Stil eines altböhmischen Jahrmarkts hatte am Freitag begonnen und ist am Sonntag zu Ende gegangen. Im kulturellen Begleitprogramm traten zahlreiche Blaskapellen auf.

Holašovice wurde erstmals in Quellen aus dem 13. Jahrhundert erwähnt. Im 16. Jahrhundert zogen nach einer Pestepidemie vorwiegend deutsche Siedler in den Ort. Die Bevölkerung des Dorfes wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wie die meisten Deutschböhmen aus der Tschechoslowakei vertrieben. Seit 1998 ist Holašovice als Weltkulturerbe von der Unseco geschützt.