Medien: Staatsanwalt stellt strafrechtliche Verfolgung von Babiš im Fall Storchennest ein

02-09-2019

Staatsanwalt Jaroslav Šaroch hat die strafrechtlichen Ermittlungen gegen Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) im Fall des mutmaßlichen Betrugs mit EU-Subventionen für das Luxusressort Storchennest eingestellt. Darüber informierte die Tageszeitung Deník N in ihrer Online-Ausgabe am Montag. Eingestellt wurden auch die Ermittlungen gegen weitere Beschuldigte in der Causa. Die Prager Staatsanwaltschaft teilte mit, dass der Staatsanwalt seine Meinung über den Fall geändert hat. Es werde überprüft, ob die Änderung begründet und gesetzlich sei, teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Aleš Cimbala mit.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Subventionsbetrug beim Bau des Luxusressorts Storchennest mehr als drei Jahre lang untersucht. Mitte April schlug sie vor, Babiš anzuklagen.