Matěj Stropnický ist neuer Vorsitzender der Grünen

Zum neuen Vorsitzenden der tschechischen Grünen wurde der Prager Kommunalpolitiker Matěj Stropnický gewählt. Auf dem Parteikongress in Prag setzte er sich am Samstag gegen den Bürgermeister des vierten Prager Stadtbezirks, Petr Štěpánek, und den Lehrer Jan Šlechta durch. Stropnický erhielt 117 Stimmen von den insgesamt 222, zum Sieg brauchte er 112 Stimmen. Štěpánek bekam 97 und Šlechta sechs Stimmen. Zur ersten Vizevorsitzenden der Partei wurde Irena Moudrá Wünschová gewählt. Stropnický löst im Posten des Parteichefs die Kommunalpolitikerin aus Brno / Brünn Jana Drápalová ab, die für den Posten nicht mehr kandidierte. In seiner Rede kritisierte Stropnický Präsident Miloš Zeman für dessen Haltung zur Flüchtlingskrise. Er räumte jedoch ein, dass er bei der Präsidentenwahl Zeman gewählt hatte.

Die Partei der Grünen scheiterte bei der Wahl für das Abgeordnetenhaus 2010 mit 2,4 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde, trotz leichter Gewinne scheiterte sie auch bei der vorgezogenen Neuwahl 2013 mit 3,1 Prozent.