Maßnahmen gegen die Dürre in Tschechien

27-04-2019

Die Vielfalt von Arten und Ackerfrüchten, moderne Vorgehen bei der Bodenpflege, geeignete Technik und der Bau von Wasserspeichern in der Landschaft: Dass sind einige der Maßnahmen, die Experten zur Bekämpfung der Dürre vorschlagen. Dies ergibt sich aus einer Presseerklärung, die das Staatliche Grundbuchamt am Freitag veröffentlicht hat. Im Sitz des Amtes haben sich in der zurückliegenden Woche Vertreter von neun Einrichtungen getroffen, die sich mit dem Studium des Wassermangels und der Dürre befassen, um über Strategien für die tschechische Landwirtschaft zu diskutieren. Nach Aussage der Experten sind derzeit 92 Prozent des Gebiets Tschechiens von der Dürre betroffen.