Machatý-Film eröffnet Filmfest von Venedig

11-07-2019

Der Skandalfilm „Ekstase“ von Gustav Machatý aus dem Jahr 1932 wird am 27. August das Filmfestival von Venedig eröffnen. Dies teilte die Festivalleitung am Donnerstag mit. Damit kehrt die tschechoslowakisch-österreichische Koproduktion von Machatý nach 85 Jahren zurück auf die Leinwände der Lagunenstadt.

„Ekstase“ löste seinerzeit mit einer Nacktszene der Hauptdarstellerin Hedy Lamarr eine Welle der Empörung aus. Der Film war in vielen Ländern nur stark gekürzt zu sehen oder wurde ganz verboten.