Leichtathletik: Dvořák hört nach zehn Jahren als Cheftrainer auf

04-06-2019

Der ehemalige Weltmeister und Weltrekordler im Zehnkampf, Tomáš Dvořák, wird nach dieser Saison von seiner Funktion als Cheftrainer der tschechischen Leichtathletik-Nationalmannschaft zurücktreten. Zehn Jahre seien genug, er sei müde und würde sich gern vom Stress, den er als Verantwortlicher habe, erholen, gab Dvořák in einer Pressemitteilung bekannt.

Andererseits sei er dankbar und froh darüber, die Leichtathleten seines Landes zehn Jahre lang bei den großen internationalen Meisterschaften angeführt zu haben. Ihn freuen vor allem die Erfolge, die man gemeinsam gefeiert habe. Er könne sich aber gut vorstellen, dem neuen Cheftrainer anfangs noch als Berater zur Seite zu stehen, sagte der 47-Jährige. Dvořák hatte das Amt 2009 von Václav Fišer übernommen, der vor ihm 17 Jahre lang Cheftrainer war.