Lebensmittelkontrolleure ahnden weniger Verstöße auf Bauernmärkten

14-07-2019

Die Lebensmittelkontrolleure haben in der ersten Hälfte dieses Jahres auf den Bauernmärkten in Tschechien weniger Verstöße festgestellt. Bei den Kontrollen zwischen Anfang Januar und Ende Juni gab es in 18 Prozent der Fälle Beanstandungen. Im selben Zeitraum 2018 waren es mehr als 20 Prozent der Fälle gewesen.

Am häufigsten waren die Lebensmittel nicht richtig ausgezeichnet, zudem gab es Zweifel an der wahren Herkunft mancher Produkte. Zudem seien gerade Fleischprodukte nicht ausreichend gekühlt gewesen, sagte ein Sprecher des tschechischen veterinärmedizinischen Amtes.