Kulturminister Zaorálek beendet Ausschreibung für Chef der Nationalgalerie

02-09-2019

Der neue Kulturminister Lubomír Zaorálek hat die Ausschreibung für den Chefposten der Nationalgalerie vorzeitig beendet. Dies gab der Sozialdemokrat am Montag bekannt. Er wolle sich mit Experten beraten und dann einen neuen Anlauf starten, so Zaorálek. Gleichzeitig bezeichnete er das Auswahlverfahren, das sein Vorgänger Antonín Staněk gestartet hatte, als übereilt.

Lubomír Zaorálek trat Ende August die Nachfolge von Antonín Staněk im Amt des Kulturministers an. Davor führte ein mehrmonatiger Streit um die Leitung des Ressorts fast zum Auseinanderbrechen der Regierungskoalition. Ausgelöst wurde die Krise unter anderem durch die Abberufung des Nationalgalerie-Chefs Jiří Fajt wegen mutmaßlicher Verfehlungen in der Wirtschaftsführung und umstrittener Bonus-Zahlungen.