Kosovo sagt wegen Zeman Teilnahme am Prager Gipfel ab

11-09-2019 aktualisiert

Kosovo wird am Prager Gipfel der Premierminister der V4-Länder und der Westbalkanländernach nicht teilnehmen. Den diplomatischen Informationsquellen zufolge hat Kosovo seine Teilnahme am Gipfel nach den Erklärungen von Präsident Miloš Zeman abgesagt. Zeman ließ am Mittwoch in Belgrad verlauten, er wolle mit den tschechischen Politikern darüber verhandeln, ob es möglich wäre, dass Tschechien die Anerkennung von Kosovo als selbständigem Staat aufhebt.

Am Gipfel, der am Donnerstag in Prag stattfindet, sollte ursprünglich neben den Premierministern der V4-Länder und Albaniens, Bosniens und Herzegowinas, Nordmazedoniens, Montenegros und Serbiens auch der Vizepremier von Kosovo teilnehmen. Die Sprecherin der tschechischen Regierung Jana Adamcová teilte mit, dass kein Mitglied der kosovarischen Regierung nach Prag kommen wird.