Konzert zum Jahr 1968 verfolgten Zehntausende Menschen live in Prag

22-08-2018

Abschließender Höhepunkt der Gedenkveranstaltungen zum 50. Jahrestag der Niederschlagung der Reformbewegung in der damaligen Tschechoslowakei war ein Konzert am Dienstagabend auf dem Prager Wenzelsplatz. Es stand unter dem Motto „Konzert ´68 – die größten Hits des Jahres 1968“ und sollte an die einzigartige Atmosphäre der Aufbruchsstimmung im Land vor 50 Jahren erinnern. Deshalb sangen auch Künstler von damals wie Marta Kubišová ihre populären Songs wie das „Gebet für Marta“, oder jüngere Interpreten wie Aneta Langerová intonierten Lieder des ehemaligen Protestsängers Karel Kryl. Der zentrale Wenzelsplatz war wie zu früheren Zeiten mit Zehntausenden Menschen vollkommen gefüllt.

Das Konzert wurde eröffnet mit einem Video, in dem Zeitzeugen ihre Erinnerungen an die Ereignisse vom August 1968 schilderten. Zu den bekanntesten Persönlichkeiten, die darin zum Publikum sprachen, gehörten beispielsweise der Politiker Petr Pithart oder der Drehbuchautor Zdeněk Svěrák.