Kontroverser Ärztekammerpräsident David Rath wurde in seinem Amt bestätigt

15-10-2005

Mit dem Jahresbericht über das vergangene Wirtschaftsjahr und dem Haushaltsentwurf für das kommende Jahr ist am Samstag in Prag die 17.Konferenz der Tschechischen Ärztekammer (CLK) fortgesetzt worden. Bereits am Freitag wurde der bisherige CLK-Präsident David Rath in seinem Amt bestätigt, obwohl ein Teil der Konferenzteilnehmer seinen Rücktritt forderte. Rath steht seit 1998 an der Spitze der Ärztekammer und ist derzeit auch einer der zwei Kandidaten für das Amt des Gesundheitsministers. Der von ihm unterbreitete Vorschlag, die im Statut der Ärztekammer verankerte zahlenmäßige Begrenzung der Amtszeitperioden für deren Funktionäre aufzuheben, hat jedoch nicht die erforderliche Stimmenmehrheit erhalten. Auf dem Programm des Ärztekongresses stand am Samstag u.a. ein Referat des Präsidenten der Slowakischen Ärztekammer, Milan Dragula, über die Reform des Gesundheitswesens in der Slowakei. Diese sei ein Beispiel, wie man eine Reform nicht machen soll, sagte Dragula und warnte die tschechischen Kollegen, denselben Weg zu gehen.