Konferenz mit rechtsextremem Polit-Aktivisten Robinson abgesagt

Eine Konferenz mit dem rechtsextremen Polit-Aktivisten Tommy Robinson aus Großbritannien im tschechischen Abgeordnetenhaus wurde abgesagt. Das Treffen zum Thema Kinderrechte sollte am Freitag stattfinden, Robinson plante einen Beitrag zum sogenannten Grooming. Eingeladen hatte zu der Veranstaltung der Ano-Abgeordnete Milan Pour, schließlich musste die Konferenz wegen massiver Kritik abgesagt werden.

Robinson war lange Zeit Vorsitzender der rechtextremen English Defence League, mittlerweile arbeitet er als Berater für die rechtspopulistische anti-EU Partei UKIP. Wegen seiner Aussagen stand der Aktivist mehrfach vor Gericht und wurde mit Zugangsverboten für soziale Medien belegt.