Kommunisten: Parteiführung hält an Filip fest

Trotz der vergangen Wahlschlappen hat die Parteiführung der Kommunisten den Parteivorsitzenden Vojtěch Filip nicht zum Rücktritt aufgefordert. Dies bestätigte Filip nach der Sitzung der Parteispitzen am Freitag. Außerdem lehnte Filip es ab, die Vertrauensfrage um den Parteivorsitz zu stellen oder einen Sonderparteitag einzuberufen.

Die vergangenen Parlaments-, Kommunal- und Senatswahlen lieferten für die Kommunisten katastrophale Ergebnisse. So ist die Partei erstmals nicht mehr im Prager Magistrat und der Oberen Parlamentskammer vertreten.