Kommunist Ondráček sorgt mit Donezk-Besuch für Empörung

15-05-2019

Der kommunistische Abgeordnete Zdeněk Ondráček hat mit seiner Teilnahme an der Unabhängigkeitsfeier der von der Ukraine abtrünnigen sogenannten Volksrepublik Donezk für Empörung gesorgt. Ondráček wurde am Samstag mit militärischen Ehren als Delegierter Prags in Donezk empfangen. Tschechiens Außenminister Tomáš Petříček machte in Reaktion darauf deutlich, dass Ondráček nicht im Namen der Tschechischen Republik in die ostukrainische Stadt gereist war. Der Auftritt dort sei eine internationale Schande, so der Sozialdemokrat. Vertreter der konservativen Opposition sprachen von Landesverrat.

Die ostukrainischen Regionen um die Städte Donezk und Luhansk sagten sich nach dem Maidan-Umsturz in Kiew im Jahr 2014 von der Ukraine los. Seitdem tobt dort ein Konflikt zwischen ukrainischen Regierungstruppen und pro-russischen Separatisten.