Kommission fordert Angleichung von Renten pflegender Angehörige

06-09-2019

Die Rentenkommission fordert eine Angleichung der Altersbezüge von Menschen, die sich um ihre Kinder oder pflegebedürftige Angehörige gekümmert haben. Die Kommission übergab den zuständigen Ministerien am Freitag einen entsprechenden Entwurf. Demnach könnte die Rente der Betroffenen in Zukunft abhängig vom Durchschnittslohn berechnet werden.

Derzeit werden Lücken im Berufsleben durch die Pflege von Familienangehörigen bei der Berechnung der Rente nicht berücksichtigt. Die Kommission ist sich jedoch nicht einig, ob man die Pflege von kranken Angehörigen und die Erziehung von Kindern gleichsetzen sollte.