Kohlekraftwerk Počerady ist größter Luftverschmutzer in Tschechien

03-04-2019

Das Braunkohlekraftwerk Počerady in Nordwestböhmen war im vergangenen Jahr der größte Luftverschmutzer Tschechiens. Insgesamt stieß das Werk über 5,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid aus. Auf Platz zwei landete das Kohlekraftwerk Tušimice II mit über 4,4 Millionen Tonnen CO2. Beide Anlagen gehören dem halbstaatlichen Energiekonzern ČEZ. Den dritten Platz belegte das Braunkohlekraftwerk Chvaletice der Group Sev.en Energy.

Die Zahlen wurden von Greenpeace Tschechien am Mittwochabend veröffentlicht. Der Bericht der Umweltschützer stützt sich auf Daten aus dem Emissionsrechtehandel, die die Europäische Kommission veröffentlicht hat.