Kloster in Prag-Břevnov erstrahlt nach Teilsanierung in neuem Glanz

05-05-2012

Das Prager Kloster im Stadtteil Břevnov hat ein neues Antlitz erhalten. Nach zweieinhalbjähriger Sanierung wurde am Samstag ein Teil der dortigen Gartenanlage wiedereröffnet. In der ersten Phase der Sanierung wurden die barocke Orangerie, die St. Josef-Kapelle und das Parterre des Innenhofs zum Kloster mit der Statue des Heiligen Nepomuk instandgesetzt. In der Gartenanlage wurden zudem 300 Obstbäume gepflanzt.

Die Orangerie, die nach einem Entwurf von Kilian Ignaz Dientzenhofer gebaut wurde, war seit Ende des Zweiten Weltkrieges in einem desolaten Zustand. Nun ist sie nach erhaltenen Plänen aus dem Jahr 1945 quasi neu erstanden.