Klaus: Tschechien wird finanziellen Beitrag für afghanische Armee leisten

21-05-2012

Staatspräsident Václav Klaus sagte am Montag auf dem Nato-Treffen in Chicago, dass die Tschechische Republik bereit sei, sich adäquat an der finanziellen Unterstützung der afghanischen Armee zu beteiligen. Die USA hat um Hilfsgelder gebeten, über die Zusagen der Verbündeten wird in Chicago verhandelt. Den Schätzungen nach dürften rund vier Milliarden Dollar im Jahr nötig sein. Allerdings sollten die Mittel für die Tschechische Republik unter den Kosten liegen, die der Afghanistaneinsatz der Armee derzeit abverlange, erklärte Klaus gegenüber Journalisten. Tschechien wird in diesem Jahr eine Höchstzahl von 600 Soldaten in Afghanistan stationiert haben. Die Zahl soll danach schrittweise reduziert werden, soweit die Sicherheitslage dies zulässt. Danach rechnet die Tschechische Republik mit einer finanziellen Beteiligung in Höhe von etwa 20 Millionen Kronen (800.000 Euro).