Keine tschechischen Opfer bei Anschlag in Neuseeland

15-03-2019 aktualisiert

Laut dem Außenministerium in Prag sind keine Tschechen unter den Opfern des Terroranschlags im neuseeländischen Christchurch. Dies teilte das Ressort am Freitagmorgen mit. Tschechiens Staatspräsident Miloš Zeman und Premier Andrej Babiš drückten den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus. Babiš verurteile die Tat als Akt des Hasses und Extremismus, so der Regierungschef via Twitter.

Am Freitag töteten Angreifer in zwei Moscheen in der neuseeländischen Großstadt Christchurch mindestens 49 Personen. Über die Hintergründe der Tat ist zur Stunde nichts bekannt, die Polizei geht aber von einer gut vorbereiteten Aktion aus.