Karel Gott erhält doch kein tschechisches Staatsbegräbnis

03-10-2019

Der Schlagersänger Karel Gott soll nun doch kein klassisches Staatsbegräbnis erhalten. Stattdessen sei ein Begräbnis mit staatlichen Ehren geplant, sagte Premier Andrej Babiš (Partei Ano) am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in einem Prager Krankenhaus. Zuvor hatte es von mehreren Seiten Kritik gegeben an dem ursprünglichen Vorhaben, so auch vom Religionsphilosophen Tomáš Halík.

Am Mittwoch hatte das Kabinett auf Babišs Antrag das Staatsbegräbnis für den verstorbenen Sänger beschlossen. Außerdem wurde ein Tag Staatstrauer angeordnet. Ob es diese geben wird, war am Donnerstagnachmittag noch nicht klar. Karel Gott starb in der Nacht auf Mittwoch im Alter von 80 Jahren. Er erlag einem Krebsleiden.