Kardinal Vlk fordert Untersuchung der Sexualmoral bei der Priesterausbildung

17-03-2010

Der scheidende Prager Erzbischof Miloslav Kardinal Vlk hat auf die Fälle sexuellen Missbrauchs in kirchlichen Einrichtungen in Deutschland und anderen Ländern reagiert. Es sei notwendig, nun die Vorbreitung der Priester im Bereich der Sexualmoral zu untersuchen, schreibt Vlk auf seinen Internetseiten. In Tschechien wurden bisher keine vergleichbaren Fälle wie in Deutschland oder Österreich bekannt. In den fast 20 Jahren an der Spitze der Prager Diözese habe er keine Informationen über einen nachweisbaren Missbrauch eines Kindes durch einen Kirchenvertreter erhalten, schreibt Vlk.