Kardinal Duka erstattet Strafanzeige in Fällen des sexuellen Missbrauchs

06-03-2019

Kardinal Dominik Duka hat eine Strafanzeige gegen Unbekannte erstattet, die die Straftat des sexuellen Missbrauchs begangen hatten. Er reagierte damit auf Informationen des öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehens. Mutmaßliche Opfer des sexuellen Missbrauchs haben gegenüber dem TV-Sender über ihre Erfahrungen gesprochen.

Der Prager Erzbischof will zudem eine Novellierung des Strafgesetzes initiieren, in der die Pflicht verankert werden soll, die Straftat der Vergewaltigung und des sexuellen Missbrauchs bei Personen unter 16 Jahre zu melden. Darüber informierte der Sprecher des Prager Erzbistums Stanislav Zeman am Dienstag.

Die Polizei soll die Straftaten, über die die Menschen in der Fernsehreportage gesprochen haben, untersuchen. Die Täter sollen Duka zufolge nach den tschechischen Gesetzen bestraft werden. Es handele sich auch aus der Sicht des Kirchenrechts und der Lehre der römisch-katholischen Kirche um Handlungen, die nicht toleriert, geschweige denn vertuscht werden dürfen, erklärte Duka.