Jeder vierte Händler auf tschechischen Weihnachtsmärkten verstößt gegen Vorschriften

16-01-2019

Bei Kontrollen auf den tschechischen Weihnachtsmärkten wurden in einem Viertel der Fälle Verstöße geahndet. Dies gab die Handelsinspektion am Mittwoch bekannt. Am häufigsten hätten die Händler nicht auf Reklamationsmöglichkeiten hingewiesen oder nicht die erforderlichen Kaufdokumente ausgestellt, hieß es. Zudem sei Alkohol an Minderjährige ausgeschenkt worden, und die Inspektoren hätten gefährliche Silvesterböller beschlagnahmt.

Die Handelsinspektion hat zu Ende vergangenen Jahres insgesamt 444 Kontrollen auf tschechischen Weihnachtsmärkten durchgeführt. In 116 Fällen wurden Verstöße gegen die Vorschriften festgestellt.