Jan Palach Favorit bei Filmpreisen

03-01-2019

Bei den diesjährigen Preisen der tschechischen Filmkritik könnte das Drama Jan Palach von Regisseur Robert Sedláček abräumen. Die Biografie des Studenten, der sich 1969 aus Protest gegen den Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes in die Tschechoslowakei selbst angezündet hat, ist in insgesamt sechs Kategorien für die prestigeträchtige Auszeichnung nominiert. Ein weiterer Favorit ist das klaustrophobe Drama Domestik von Adam Sedlák um die Selbstzerstörung Selbstzerstörung eines Spitzensportlers. Der Film ist in vier Kategorien nominiert.

Die Preise der tschechischen Filmkritik werden am 2. Februar in Prag vergeben. Vergangenes Jahr wurde das Vergewaltigungsdrama Špína von Tereza Nvotová zum besten Film gekürt.