Ján Kuciak posthum mit OSF-Journalistenpreis der Öffentlichkeit geehrt

03-05-2019

Der tschechisch-slowakische Publikumspreis des Open Society Fund (OSF), den dieser im Rahmen seines Journalistenpreis für das Jahr 2018 ausgelobt hatte, wurde posthum an den ermordeten slowakischen Investigativ-Reporter Ján Kuciak vergeben. Kuciak war bis zu seinem Tod im Februar 2018 den Machenschaften der italienischen Mafia in der Slowakei auf der Spur und hat darüber einen Artikel geschrieben. Dieser Beitrag gewann mit großem Vorsprung den Publikumspreis des OSF, teilten die Organisatoren der Stiftung am Donnerstag in Prag mit.

Der Fund ist ein Bestandteil der Open Society Foundations. Diese sind der weltweit größte private Förderer von Initiativen und Einrichtungen, die sich auf der ganzen Welt für Menschenrechte, Gerechtigkeit und Demokratie einsetzen. Der Journalistenpreis des Funds wurde dieses Jahr zum neunten Mal vergeben. Er gilt als der wichtigste Journalistenpreis Tschechiens.