IWF sieht Zukunft tschechischer Wirtschaft pessimistisch

Laut dem Internationalen Währungsfonds (IWF) wird die tschechische Wirtschaft in diesem Jahr bedeutend langsamer wachsen. Während es im vergangenen Jahr noch ein Plus von 4,3 Prozent gegeben habe, sei 2018 nur noch mit einem Wachstum 3,1 Prozent zu erwarten, so der IWF. Die Organisation stellte am Dienstag ihren Herbstausblick zur Weltwirtschaft vor, den sogenannten World Economic Outlook.

Insgesamt gab der IWF eine pessimistische Prognose für die Weltwirtschaft aus, diese soll nämlich im Jahresvergleich um 0,2 Prozentpunkte langsamer wachsen, also um 3,7 Prozent. Das sei jedoch immer noch ein höheres Wachstum als in den Jahren 2012 bis 2016.