IWF erwartet Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent in Tschechien

14-05-2019

Die tschechische Wirtschaft soll laut Schätzungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) in diesem Jahr ein Wachstum von 2,5 Prozent erreichen. Dies geht aus dem Bericht der IWF-Mission in Tschechien hervor, der am Dienstag in Prag vorgestellt wurde. Noch Anfang April hatte der Währungsfonds in seinem World Economic Outlook das Wirtschaftswachstum von 2,9 Prozent erwartet.

Die Wirtschaft sei im Aufschwung. Die Löhne sind gestiegen und die Arbeitslosenquote auf Rekordtiefwerte gesunken. Die Quote ist die niedrigste in der EU. Allerdings müsse man mehr tun, um das starke Wirtschaftswachstum zu erhalten, kommentierte der Leiter der Mission, Alasdair Scott, die Ergebnisse vor Journalisten.