Internationale Experten diskutieren in Prag über Sicherheit bei 5G-Netz

02-05-2019

Experten aus rund 30 Ländern der EU, Nato und OECD diskutieren in Prag über Sicherheitsfragen beim Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes. Premier Andrej Babiš (Partei Ano) und Außenminister Tomáš Petříček (Sozialdemokraten) werden am Donnerstag zum Auftakt zu den Fachleuten sprechen. Die Konferenz dauert bis Freitag.

Derzeit wird in vielen westlichen Staaten beim Thema 5G-Netz überlegt, wie man mit Huawei verfahren sollte. Das tschechische Amt für Cyber- und Informationssicherheit hat die Ministerien und staatlichen Behörden vor der Technologie des chinesischen Anbieters gewarnt. Diese könnte von der Regierung in Peking zur Spionage verwendet werden, hieß es. Außenminister Petříček betonte jedoch, die Konferenz richte sich nicht gegen einen Staat oder ein Unternehmen.