Innenminister gegen Gesichtserkennung in Prag

21-11-2019

Die Polizei plant keine Einführung von Kameras mit Gesichtserkennung auf dem Prager Stadtgebiet. Dies sagte Innenminister Jan Hamáček am Donnerstag gegenüber Journalisten. Man habe nur eine Diskussion über das Thema anstoßen wollen, so der Sozialdemokrat. Hamáček ließ jedoch offen, ob entsprechende Systeme standardmäßig an den internationalen Flughäfen in Prag eingeführt werden sollen. Bisher funktioniert die Gesichtserkennung lediglich am Hauptstadtflughafen.

Die Polizei hatte Anfang der Woche angekündigt, mit dem Prager Magistrat über die Gesichtserkennung im Stadtzentrum und an wichtigen Verkehrsknotenpunkten verhandeln zu wollen. Datenschützer kritisierten die Pläne scharf.